Das Portal der Prozessanalytik PAT - Technologie und Prozesskontrolle

 

 



 
Fachberichte - Feststoffanalytik - Biotechnologie - Chemical Imaging - Düngemittel - Gefahrstoffe - Lebensmittel - PAT - Pharma - Recycling - RFA - Umwelt

Fachberichte

Tagungen

Prozessanalytik - generell

Gasanalytik

Flüssigkeitsanalytik

Feststoffanalytik

Partikelanalytik

Physikalische Parameter

Automatisierungslösungen Kontrolltechnologie

Systemkomponenten Probenaufbereitung

Dienstleister

 

Rubriken: Flüssigkeitsanalytik - Feststoffanalytik
Die Spezialisten für die mobile Analyse : - RFA - NIR - FTIR - Raman-Spektrometrie


Revolutionäres Labor für die Hand: Zwei Technologien – nur ein Analysator – erhöhte Sicherheit

- Unbekannte Gefahrstoffe direkt vor Ort identifizieren -

GEMINI – bereit für den mobilen Einsatz


Unbekannte Gefahrstoffe direkt vor Ort zu identifizieren

ist eine wichtige Aufgabe bei Feuerwehren, Polizei, Rettungskräften und Militär.

Der völlig neuartige Zwillingsanalysator „Thermo Scientific GEMINI“
vereinfacht diese schwierigen Missionen jetzt erheblich. Das robuste Instrument kombiniert erstmals die beiden bevorzugt eingesetzten Technologien, FTIR- und RAMAN-Spektroskopie, und ermöglicht sekundenschnelle, zerstörungsfreie Messungen verschiedenster Stoffe mit einem einzigen Gerät.

Während sich die Raman-Technologie
hervorragend eignet, um helle Feststoffe und Flüssigkeiten berührungslos durch transparente Behältnisse zu messen,
hat die FTIR-Technologie ihre Vorzüge bei der Messung dunkler Substanzen und fluoreszierender Stoffe.

Da sich die Technologien überschneiden und zusätzlich komplementär ergänzen, erhalten die Einsatzkräfte schnellere und zuverlässigere Analyseergebnisse als mit einem Analysator alleine. Für beide Messmethoden sind auch zeitverzögerte Messungen einstellbar. Dadurch sind auch Messungen druck- oder hitzeempfindlicher Explosivstoffe gefahrlos möglich, - ein deutliches Plus an Sicherheit.

Für den Vor-Ort-Einsatz konzipiert
Das Gerät wiegt nur 1,9 kg und ist sehr intuitiv zu bedienen. So kann der Anwender auch in Stresssituationen sicher agieren. Ein integrierter Scan-Assistent hilft dem Anwender die Probe einzuschätzen und die beste Messmethode auszuwählen. Zusätzlich vereinfacht ein Touchscreen die Bedienung. Für die Handhabung mit dicken Schutzhandschuhen stehen alternativ auch große Tasten zur Verfügung. Die FTIR-Probenaufnahme ist mit einer rot-grünen LED Anzeige ausgestattet. Wird der Hintergrund gemessen, leuchtet die rote LED, beim Messen der Probe hingegen die grüne. Das verhindert Messfehler.

Die riesige Stoffdatenbank beinhaltet fast 14.000 Substanzen sowie zugehörige Hintergrundinformationen, CAS Nummern, Gefahrendiamant, Sicherheitshinweise zum Umgang, empfohlene Ausrüstung etc.
Auf dem Analysator können unterschiedliche Profile angelegt werden. Diese Voreinstellungen tragen dazu bei, für unterschiedliche Szenarien, wie Einsätze in Verbindung mit Betäubungsmitteln, Explosiv- oder Gefahrstoffen etc., schneller gerüstet zu sein.
Die zuverlässigen Messergebnisse und die gerätespezifischen Möglichkeiten haben überzeugt. Das Beschaffungsamt des BMI hat nach einer EU-Ausschreibung eine größere Stückzahl für die Bundespolizei beauftragt. Diese werden im Rahmen der Gefahrenabwehr flächendeckend in der Bundesrepublik Deutschland eingesetzt. Das GEMINI wird von Thermo Fisher Scientific in den USA hergestellt und in Deutschland exklusiv von analyticon instruments vertrieben.

analyticon instruments gmbh

u.hentschel@analyticon.eu
www.analyticon.eu

 

 

 

Zwillingsspektrometer GEMINI

GEMINI – bereit für den mobilen Einsatz

Download Pressemitteilung

 


top

©

Analytic Journal Kontakt Der Analytik-Brief - Abo Firmen-Eintrag Das Analytic Journal Impressum Sitemap