Analytic Journal - Lösungen für die Prozessanalytik und Umweltanalytik

 

 

english

Startseite
Editorial
Forum Analytik
Firmenbuch
Technologiebuch
Messkomponenten
Neue Applikationen
Fachberichte

PA - Generell

Gasanalytik

Flüssigkeitsanalytik

Feststoffanalytik

Partikelanalytik

Physikal. Parameter

Kontrolltechnologie

Probenaufbereitung
Hilfsgeräte

Dienstleister

F & E
Veranstaltungen
AK Prozessanalytik
Stellenmarkt
Glossar

 

 

 

 

 

 

Fachberichte - Flüssigkeitsanalytik

 

Rubriken: Flüssigkeitsanalytik - Physikalische Parameter
Der Spezialist für die Analyse und Optimierung verfahrenstechnischer Prozesse in Flüssigkeiten
- Messgeräte zur Inline-Bestimmung von Konzentrationen in Flüssigkeiten -
- Messung der absoluten Schallgeschwindigkeit und Dichte im laufenden Prozess -
- Monitoring von Phasendetektierung, Polymerisation und Kristallisation.

 

Die neue Generation der Flüssigkeitsanalyse - Der LiquiSonic® V10 ist ein wahres
Highlight der Prozessanalysentechnik

- Touchscreen mit Android-Tastatur -

- optimierte grafische Darstellungen für die Trendansicht -

- Zugriff auf den Controller über die Netzwerkschnittstelle oder über eine Web-Browser-Verbindung -

- Bedienung des Controllers vom PC, Tablet oder Smartphone aus der Ferne und in Echtzeit -

SensoTech setzt richtungsweisende Maßstäbe mit der neu entwickelten
LiquiSonic® V10 Gerätegeneration

Seit über 25 Jahren folgt SensoTech seiner Maxime, Lösungen zu schaffen, die dem Markt einen Schritt voraus sind.
Mit der neu entwickelten Gerätegeneration „LiquiSonic® V10“ erfüllt
SensoTech diesen hohen Anspruch erneut.

Die Inline-Analysenmesstechnik wird zur Konzentrationsbestimmung von Prozessflüssigkeiten in Industrie und Forschung eingesetzt und beruht auf dem modernen Prinzip der Schallgeschwindigkeitsmessung, das SensoTech zu der höchst präzisen und außergewöhnlich bedienerfreundlichen LiquiSonic® Technologie perfektioniert hat.

Energieeffizienz trifft technologische Exzellenz
Die Sensoren und Controller der neuen V10 Gerätegeneration beeindrucken durch fortschrittlichste technologische Komponenten, funktionelles Design und wertvolle Features, die den Kundennutzen deutlich steigern. So umfasst die Sensorkonstruktion ein neues Elektronikgehäuse, das sich durch erhöhte Kompaktheit und maximale Robustheit auszeichnet. Die Verwendung neuester Technologien erlaubt die noch genauere und schnellere Messwerterfassung und die verbesserte Reproduzierbarkeit.

Auch der ressourcenschonende Ansatz wurde bei der Weiterentwicklung berücksichtigt. So verbrauchen die V10 Sensoren weniger Energie und werden den erhöhten Anforderungen an Energieeffizienz und Umweltschutz gerecht.
Für den Einsatz in explosionsgefährdeten Bereichen wie der Petrochemie sind die V10 Sensoren ATEX-, IECEx- und FM-zertifiziert, während andere V10 Sensormodelle 3-A-zertifiziert sind für den Einsatz in der Lebensmittel- und Pharmaindustrie.

SSD Datenspeicher plus kapazitiver Touchscreen mit Android-Tastatur
Der V10 Controller ist ein wahres Highlight der Prozessanalysentechnik.
Das hochauflösende Touchdisplay, welches das Bedienkonzept moderner Smartphones und Tablets aufgreift, macht die Handhabung für den Anwender zur Leichtigkeit und bietet maximalen Komfort auf höchstem technischen Niveau.
Der Hochleistungsprozessor der neuesten Generation und der umfangreiche Arbeitsspeicher ermöglichen eine extrem schnelle und zuverlässige Messdatenauswertung. Der interne Datenspeicher mit 2 GB SSD gewährt einen eindeutigen Vorsprung auf dem Markt.

Durch die simultane Visualisierung mehrerer Prozessparameter
und optimierte grafische Darstellungen ist die Trendansicht informativer und übersichtlicher. Die Bedienung des Controllers kann passwortgeschützt mit frei definierbaren Benutzerkonten und Autorisierungsstufen erfolgen.

Eine absolute Besonderheit des Touchdisplays und der virtuellen Tastatur ist die Integration von nicht nur lateinischen, sondern auch kyrillischen und asiatischen Schriftzeichen, was einen weltweit komfortablen Einsatz der LiquiSonic® Systeme ermöglicht und richtungsweisende Maßstäbe für Auswertegeräte in der Prozessanalytik setzt.

Perfekt integriert dank umfangreicher Schnittstellen  
Per Ethernet können die Messwerte in das Firmennetzwerk integriert werden.

Unter höchsten Sicherheitsstandards besteht die Möglichkeit, auf den Controller über die Netzwerkschnittstelle oder über eine Web-Browser-Verbindung zuzugreifen. So kann der Controller zum Beispiel vom PC am Arbeitsplatz oder mit Tablet oder Smartphone aus der Ferne und in Echtzeit bedient werden. Die sicheren Fernzugriffsoptionen erlauben zudem einen schnellen Support durch den SensoTech-Service.

Flexibilität
ist nicht nur für den Standort, sondern auch für den Prozess gegeben.
Ändern sich die Prozessbedingungen, kann der Anwender schnell und unkompliziert über die USB-Schnittstelle am Controller oder per Browser neue Produktdatensätze laden.
Die USB-Schnittstelle ermöglicht darüber hinaus Inhalte extern zu speichern. Für die Prozessautomatisierung kann der V10 Controller neben analogen und digitalen Ausgängen, seriellen Schnittstellen und Feldbus (Profibus DP, Modbus RTU) jetzt auch über die Feldbusschnittstelle Modbus TCP/IP die Echtzeit-Informationen an das Prozessleitsystem übertragen.
Als besonderes Feature der neuen Gerätegeneration hat der Anwender die Möglichkeit, sich per E-Mail über Alarmmeldungen (z.B. Grenzwertüberschreitungen) und Statusmeldungen benachrichtigen zu lassen.

 

Pressemitteilung SensoTech


Die von SensoTech neu entwickelte Gerätegeneration „LiquiSonic® V10“
überzeugt durch modernste Technologie, kapazitiven Touchscreen und nützliche Automatisierungsfeatures, um die Konzentrations- und Dichtemessung noch genauer und benutzerfreundlicher zu gestalten.

 

 

 

 

 

top

©

Analytic Journal Kontakt Der Analytik-Brief - Abo Firmen-Eintrag Das Analytic Journal Impressum Sitemap