Analytic Journal - Lösungen für die Prozessanalytik und Umweltanalytik

 

 

english

Startseite
Editorial
Forum Analytik
Firmenbuch
Technologiebuch
Messkomponenten
Neue Applikationen
Fachberichte

PA - Generell

Gasanalytik

Flüssigkeitsanalytik

Feststoffanalytik

Partikelanalytik

Physikal. Parameter

Kontrolltechnologie

Probenaufbereitung
Hilfsgeräte

Dienstleister

F & E
Veranstaltungen
AK Prozessanalytik
Stellenmarkt
Glossar

 

 

Fachberichte - Probenaufbereitung - Hilfsgeräte

 

Probenaufbereitung - Hilfsgeräte - Fachberichte  

 

Rubriken : Flüssigkeitsanalytik - Feststoffanalytik - Probenaufbereitung/Hilfsgeräte
Automatisierte Probenvorbereitung für die Analytik von Rückständen und Kontaminaten
in Lebens- und Futtermitteln sowie in Umweltproben und biologischen Matrices



Automatisierte Probenvorbereitung in der Dioxin- und PCB-Analytik mit DEXTech™ Plus

- Bearbeitungszeit kann auf nur 35 Minuten inklusive Konditionieren und Fraktionieren reduziert werden -
- Durchsatz von 3.500 Proben/Jahr -


Langwierige und aufwendige Probenvorbereitung machen die Probenbearbeitung im Bereich der Dioxin- und PCB-Analytik zeit- und kostenintensiv.

Im Fokus der Entwicklung des neuen automatisierten Probenvorbereitungssystems DEXTech™ Plus standen bei der LCTech GmbH daher die Kriterien Verkürzung der Prozesszeit, Flexibilität des Systems, einfaches Handling sowie geringe Kosten pro Probe.

Mit dem DEXTech™ Plus System ist es dem Spezialisten für automatisierte Probenvorbereitung gelungen, die Bearbeitungszeit abhängig von der Art der Probe auf nur 35 Minuten inklusive Konditionieren und Fraktionieren zu reduzieren.

Somit können bis zu 3.500 Proben pro Jahr mit nur einem Gerät bearbeitet werden. 4 parallele Systeme erzielen einen Probendurchsatz von bis zu 14.000 Proben im Jahr, womit das System sowohl für Routine- als auch für Hochdurchsatzlaboratorien hervorragend geeignet ist.

Das 3-Säulen-System
kann, abhängig von der zu analysierenden Matrix oder den vom Anwender gewünschten Fraktionen, mit verschiedenen, gebrauchsfertigen Säulen bestückt werden.
Das Einsetzen der Säulen ist denkbar einfach: Die Säulen werden in Sekundenschnelle durch Einklicken ins System eingesetzt, ohne Werkzeug, ohne Verschrauben. Im Anschluss werden sie elektrisch verspannt (patentiertes System).
DEXTech™ Plus verfügt über im System hinterlegte Standardmethoden, die über den Touch Screen auswählbar sind. Darüber hinaus kann der Anwender aber auch eine Methode frei parametrieren.

Die Probe wird im Probengefäß
in das Gerät gestellt und über die Spritzenpumpe mit quantitativem Transfer in die Probenschleife geladen. Dabei kommt die Probe zu keinem Zeitpunkt mit der Spritzenpumpe in Berührung.
Dies sorgt zusammen mit dem permaneten systembedingten Spülen des Geräts und den austauschbaren Säulen dafür, dass Kreuzkontamination zuverlässig vermieden wird.
Verschiedene Sicherheitsfeatures,
wie Leckage-Sensor, Drucksensor, und Überlaufsensor des Abfallbehälters sorgen für die Sicherheit des Anwenders. Darüber hinaus ist die Verspannung der Säulen nur bei geschlossener Tür möglich und das System arbeitet im Niederspannungsbereich. Ein Abzug wird nicht benötigt.

DEXTech™ Plus verfügt über eine integrierte USB-Schnittstelle zur Dokumentation der Probenläufe und ist konform zur EPA-Methode sowie zu europäischen Regulierungen.

 

Pressemitteilung LCTech

 

Textfeld:

Die LCTech GmbH stellt ihr neues automatisiertes Proben-vorbereitungssystem DEXTech™ Plus vom 28.08.- 02.09.2016
auf der Dioxinkonferenz 2016 in Florenz vor.

 


DEXTech™ Plus
DasSystem zur automatisierten Probenvorbereitung
für Dioxine und PCB:

 

 

top

©

Analytic Journal Kontakt Der Analytik-Brief - Abo Firmen-Eintrag Das Analytic Journal Impressum Sitemap