Das Portal der Prozessanalytik PAT - Technologie und Prozesskontrolle

 

 




Fachberichte - Systemkomponeten - Probenaufbereitung - Entnahmesonden - Kühler - PAT- Pressen - Probenaufbereitungen - Sensoren - Ventile

Fachberichte

Tagungen

Prozessanalytik - generell

Gasanalytik

Flüssigkeitsanalytik

Feststoffanalytik

Partikelanalytik

Physikalische Parameter

Automatisierungslösungen Kontrolltechnologie

Systemkomponenten Probenaufbereitung

Dienstleister

 

Rubriken : Flüssigkeitsanalytik - Feststoffanalytik - Systemkomponenten / Probenaufbereitung
Automatisierte Probenvorbereitung für die Analytik von Rückständen und Kontaminaten
in Lebens- und Futtermitteln sowie in Umweltproben und biologischen Matrices


DEXTech 16 - Das erste vollautomatisierte Probenaufreinigungssystem für die PCB- und Dioxin-Analytik

- 1 System – 1 Sequenz – 16 Proben -

Obertaufkirchen, 10. Januar 2018

DEXTech 16 trennt Probe für Probe nacheinander die PCB und Dioxine in je eine Fraktion, sodass sie im Anschluss in jeweils einem einzigen GC-MS-Lauf gemessen werden können

 

Vollautomatisiertes Probenvorbereitungssystem
für die PCB- und Dioxin-Analytik DEXTech 16

DEXTech 16
bearbeitet vollautomatisiert 16 Proben unbeaufsichtigt in einer Sequenz, rund um die Uhr, sogar am Wochenende. Damit setzt die LCTech GmbH, Spezialist für automatisierte Probenvorbereitung, einen neuen und einzigartigen Standard mit der Vollautomatisierung im Clean-up der PCB- und Dioxin-Analytik für Lebensmittel- und Futtermittel-, Umwelt- und biologische Proben.

Über einen Autosampler für 16 Proben
werden diese nacheinander quantitativ geladen und im Anschluss über die Probenschleife auf das 3-Säulen-Setup des Systems gegeben.
Die Probenaufreinigung basiert auf dem bereits gewonnenen Know-how der DEXTech Produktfamilie unter Verwendung einer Sauren Kieselgel-Säule, einer Aluminiumoxid-Säule sowie einer Kohlenstoff-Säule.

Standardmethoden,
konform zur EPA-Methode und zu europäischen Regulierungen, sind im System hinterlegt. Eine individuelle Parametrierung der Methoden ist jedoch ebenfalls möglich. Bereits evaluierte Methoden auf den Systemen DEXTech Plus und DEXTech Pure lassen sich auf die Vollautomatisierung mit DEXTech 16 übertragen.

Die Bestückung des Systems
mit Proben, die Methodenauswahl bzw. -eingabe sowie das einfache Einklicken der gebrauchsfertigen Säulen in das Säulenkaroussell nimmt für die Vorbereitung einer Sequenz nur 30 Minuten in Anspruch. Danach trennt DEXTech 16 Probe für Probe nacheinander die PCB und Dioxine in je eine Fraktion, sodass sie im Anschluss in jeweils einem einzigen GC-MS-Lauf gemessen werden können.
Aufgrund des Designs und automatischer Spülschritte ist Kreuzkontamination, wie bei den vorherigen DEXTech Systemen bewiesen, zuverlässig ausgeschlossen.

Die Gerätesteuerung
Eine durchdachte und einfach zu bedienende Software ist das Herzstück des Systems, das dem Anwender über einen Touchscreen komfortable Benutzung mit Vorteilen wie Solvent Management, Überblick über den jeweiligen Prozessstatus oder Reportgenerierung ermöglicht.
Weitere Vorteile sind zahlreiche Sicherheitsvorrichtungen, wie die permanente Überwachung des Robotikbetriebs, die Überdruckerkennung mit „Non-stop policy“, der Abfallsensor oder der Passwortschutz der Software.


Pressemitteilung

 


top

©

Analytic Journal Kontakt Der Analytik-Brief - Abo Firmen-Eintrag Das Analytic Journal Impressum Sitemap