Das Portal der Prozessanalytik PAT - Technologie und Prozesskontrolle

 

 




Studiengänge zur Prozessanalytik & Technologie PA&T

Forum Analytik
Nachrichten
Veranstaltungen
Bildung & Chemie
Studiengänge PAT
Arbeitskreis Prozessanalytik der GDCh und DECHEMA
Glossar
Historie der Prozessanalytik

 


  

Neu ab WS 2014/15

      

Der Studiengang
Master Messtechnik und Analytik

Studienbeginn: Wintersemester und Sommersemester

Dauer: 4 Semester

Abschluss: Master of Science

Bewerbungszeitraum für die Onlinebewerbung:

                                 01.06. bis 15.07. für das Wintersemester
                                     01.12. bis 15.01. für das Sommersemester                                                        


 

Wie rau eine Oberfläche
ganz genau ist, können Experten mit dem Tastschnittverfahren messen. Es funktioniert ähnlich wie ein Plattenspieler, allerdings erheblich präziser, nämlich auf Nanometer genau.

Quelle: TU Braunschweig.

 

Wissenschaftlicher Fortschritt
basiert in entscheidendem Maße auf der Fähigkeit, im Rahmen von Experimenten aussagekräftige Informationen zu gewinnen. Die hierfür notwendigen Daten liefern
messtechnische und analytische Verfahren.
In dem deutschlandweit erstmalig eingerichteten interdisziplinären
Masterstudiengang „Messtechnik und Analytik“
erwerben Sie die nötigen Kompetenzen, um aktiv die Weiterentwicklung von innovativen Sensorprinzipien und Messverfahren voranzutreiben.

Der Masterstudiengang „Messtechnik und Analytik“
richtet sich an Bachelorabsolvent/innen
der Fachrichtungen Maschinenbau, Elektrotechnik, Physik und Chemie


Jetzt bewerben für den deutschlandweit einmaligen Masterstudiengang
„Messtechnik und Analytik“

Forschen und Arbeiten in einer Schlüsseltechnologie für Industrie und Wissenschaft

Höchste Präzision und die entsprechenden Messverfahren
sind Voraussetzung und Erfolgsfaktor für industrielle und wissenschaftliche Prozesse. Der fachübergreifende Masterstudiengang „Messtechnik und Analytik“ vermittelt Studierenden die Kompetenzen, mit denen sie innovative Sensorprinzipien und Messverfahren selbstständig vorantreiben können. Die beruflichen Einsatzgebiete sind vielfältig.

Neben den Instituten der Technischen Universität Braunschweig
ist auch die benachbarte Physikalisch Technische Bundesanstalt (PTB) aktiv in die Ausbildung mit einbezogen. Die PTB ist das nationale Metrologieinstitut Deutschlands und damit oberste Instanz bei allen Fragen des richtigen und zuverlässigen Messens. Auch international gehört sie zu den ersten Adressen bei allen Fragen rund um die Metrologie. Sie betreibt eine große Zahl von weltweit einmaligen Forschungs- und Messeinrichtungen.

Der Masterstudiengang „Messtechnik und Analytik“
richtet sich an Studierende mit einem Bachelorabschluss in einer Ingenieur- oder Naturwissenschaft, insbesondere der Fachrichtungen Maschinenbau, Elektrotechnik, Physik oder Chemie. Die zum großen Teil frei wählbaren Lehrveranstaltungen stammen aus diesen vier Bereichen. Sie umfassen neben den jeweiligen Grundlagen vertiefende fachspezifische Inhalte der genannten Disziplinen.

Drei Vertiefungsrichtungen stehen zur Wahl:

  • Sensorik und Messprinzipien,
  • Systemtechnik und Signalverarbeitung,
  • Messverfahren und Anwendung.

 

Das vielfältige  Einsatzspektrum
von Absolvent/innen des Studiengangs „Messtechnik und Analytik“ erstreckt sich von Unternehmen der Mess-, Regelungs- und Automatisierungstechnik über Unternehmen des Maschinen- und Anlagenbaus, der Elektronikindustrie, der Fahrzeug-, Luft- und Raumfahrtindustrie bis hin zur Energiewirtschaft, Verfahrens- und Medizintechnik. Außerhalb der Industrie finden sich Beschäftigungsmöglichkeiten in der universitären und außeruniversitären Forschung, in Kalibrierlabors oder in Eichbehörden der Bundesländer.

Bewerbungen zum Wintersemester sind ab sofort bis zum 15. Juli 2015 möglich.

Weitere Informationen:

www.tu-braunschweig.de/fmb/studium/master/messtechnikanalytik


Pressemitteilung der TU Braunschweig Juni 2015

 

 


top

©

Analytic Journal Kontakt Der Analytik-Brief - Abo Firmen-Eintrag Das Analytic Journal Impressum Sitemap