Das Portal der Prozessanalytik PAT - Technologie und Prozesskontrolle

 

 




Forschung & Entwicklung - Institutsportraits

F & E          
Berichte
Institutsportraits

 

 

   

  8. Oktober 2012
Die Gründung des Gerhard Ertl Center
- Das neue Headquarter des Exzellenzclusters „Unifying Concepts in Catalysis“ UniCat -

 



Das neue Stammhaus der Berlin-Brandenburger Exzellenzcluster „Unifying Concepts in Catalysis“ (UniCat) an
der Technischen Universität Berlin -
das Gerhard Ertl Center

 



Exzellenzcluster UniCat
Target-orientierte Struktur für das Aufklären von komplexen katalytischen Prozessen in einer effizienten und umfassenden Art und Weise

 


UniCat Teamwork-Partner :
TU - FU - HU - U Potsdam - MPI Golm

Der Wissenschaftsrat und die Deutsche Forschungsgemeinschaft hatten UniCat im Sommer diesen Jahres erneut das Prädikat „exzellent“ verliehen und die weitere Förderung für 2012 bis 2017 beschlossen.
An dem Exzellenzcluster UniCAt sind rund 50 natur- bzw. ingenieurwissenschaftliche Arbeitsgruppen der TU Berlin, der FU Berlin, der HU Berlin, der Universität Potsdam, des Fritz-Haber-Instituts der Max-Planck-Gesellschaft und des Max-Planck-Instituts für Kolloid- und Grenzflächenforschung in Potsdam beteiligt. Sprecherhochschule ist die TU Berlin.

Alle zukünftigen Großforschungsprojekte und die dazugehörige interdisziplinäre Nachwuchsförderung im Bereich der Katalyse und chemischen Energieforschung im Berliner Raum sollen im neuen Gerhard Ertl Center organisiert und beheimatet werden.






Das Stammhaus der Exzellenzinitiative UniCat ist nunmehr das „Gerhard Ertl Center“.

Im „Gerhard Ertl Center“ werden über die zweite Förderperiode von UniCat hinaus (2012-2017) alle zukünftigen Großforschungsprojekte und die dazugehörige interdisziplinäre Nachwuchsförderung auf dem Gebiet der Katalyse und chemischen Energieforschung im Berliner Raum organisiert und beheimatet sein.

„Das "Gerhard Ertl Center" wird Think-Tank, Ort für ausgezeichnete Gastwissenschaftlerinnen und -wissenschaftler, für Pressekonferenzen und Strategietreffen sowie
Heim für die Graduiertenschule des Exzellenzclusters und Forschungsprojekte auf dem Gebiet der Katalyse wie zum Beispiel dem „UniCat-BASF Joint Lab“.
Dazu wurde eigens die Villa Bell auf dem Campus Charlottenburg umgebaut.
Für den wissenschaftlichen und persönlichen Austausch wurden eine „Science Lounge“ und ein Seminarraum eingerichtet.
Die Graduiertenschule „Berlin International School of Natural Sciences and Engineering“ (BIG-NSE) erhält großzügige Räumlichkeiten für ihre Doktorandinnen und Doktoranden.


 

Textquelle : UniCat

Die Festvorträge:

Prof. Dr. Gerhard Ertl vom Fritz-Haber-Institut, der Nobelpreisträger für Chemie 2007 und Namensgeber des neuen Zentrums, mit „Catalysis and surface science

Unifying catalysis through chemical synthesis
Prof. Dr. Matthias Drieß, Sprecher des Exzellenzclusters UniCat

The artificial leaf“
Prof. Dr. Daniel G. Nocera, Harvard Universität, USA

Hyperthermophiles in the history of life
Prof. Dr. Karl O. Stetter, Universität Regensburg

   



top

©

Analytic Journal Kontakt Der Analytik-Brief - Abo Firmen-Eintrag Das Analytic Journal Impressum Sitemap