Analytic Journal - Lösungen für die Prozessanalytik und Umweltanalytik

 

 

english

Editorial
Forum Analytik
Firmenbuch
Technologiebuch
Messkomponenten
Neue Applikationen
Fachberichte
F & E

F & E - Berichte

Institutsportraits

Veranstaltungen
AK Prozessanalytik
Stellenmarkt
Glossar

 

 

Forschung & Entwicklung - Berichte

 

Berichte - Forschung & Entwicklung

 

Chemie und Energie in der Aktuellen Wochenschau

- Analytische Chemie in der HighChem-Neuauflage -

Wissenschaftlicher Pressedienst Chemie Nr. 15/10 der Gesellschaft Deutscher Chemiker (GDCh)
Frankfurt, d. 21. April 2010

Das BMBF-Wissenschaftsjahr 2010 heißt „Zukunft der Energie“. Die Gesellschaft Deutscher Chemiker (GDCh) beteiligt sich hieran in vielfältiger Weise, weil die Chemie wichtige Beiträge in die Energieforschung einbringt.

Auf ihrer Internetseite www.aktuelle-wochenschau.de stellt die GDCh in diesem Jahr unter Federführung ihrer Arbeitsgemeinschaft Chemie und Energie ausschließlich Themen ein, die dem interessierten Laien die Zusammenhänge zwischen Chemie und Energie näher bringen.
Die 52 Beiträge werden Anfang 2011 thematisch geordnet und redaktionell sowie didaktisch aufbereitet im sechsten Band der HighChem-Serie der GDCh erscheinen.

 

In der diesjährigen Wochenschau

  • gibt der Vorsitzende der AG Chemie und Energie, Dr. Sigmar Bräuninger, BASF SE, Ludwigshafen, einen Überblick über die
    Beiträge der Chemie zur Zukunft der Energieversorgung.
  • Professor Dr. Claudia Wickleder, Universität Siegen und stellvertretende AG-Vorsitzende, erläutert die Möglichkeiten der
    Energieeinsparung durch neue Entwicklungen in der Beleuchtungstechnik,
  • Dr. Hermann Pütter, Koordinator für Energiefragen bei der GDCh, stellt u.a. die Frage
    Wie viel Energie verbrauchen wir eigentlich?“ und nennt die größten Herausforderungen für die Energieversorgung. 
  • Weitere Beiträge aus der Industrie, aus Universitäten und anderen Forschungsinstituten sowie von beratenden Experten befassen sich u.a.:
  • mit Neuentwicklungen bei Batterien und Brennstoffzellen,
  • mit den Prinzipien der Photovoltaik,
  • mit Nachhaltigkeitsaspekten und
  • neuen Verfahrenstechniken für Biofuels oder
  • wägen die Potenziale möglicher künftiger Energiespeichermoleküle wie Wasserstoff, Methan oder Methanol ab.
  • Materialforschung steht ferner auch bei Thermoelektrika oder Dämmstoffen im Mittelpunkt.
 

 

top

©

Analytic Journal Kontakt Der Analytik-Brief - Abo Firmen-Eintrag Das Analytic Journal Impressum Sitemap