Analytic Journal - Lösungen für die Prozessanalytik und Umweltanalytik

 

 

english

Startseite
Editorial
Forum Analytik
Firmenbuch
Technologiebuch
Messkomponenten
Neue Applikationen
Tagungsberichte

GDCh - VDI

Firmen - Institute

Fachberichte
F & E
Veranstaltungen
AK Prozessanalytik
Stellenmarkt
Glossar

 

 

 

 

Tagungen - Tagungsberichte - GDCh - DECHEMA - VDI

 
Anakon 2009 - Vorschau
 
Tagungsbericht - Rückschau zu den Vorträgen

 

ANAKON 2009 - Vorschau - 17. - 20. März 2009 in Berlin-Adlershof

   
GDCh


Analytische Chemie in Krisenzeiten

Mehr als spezielles Know-how gefragt

Die Industrie braucht Analytische Chemiker, um die Qualität ihrer Produkte zu prüfen. Dennoch fragt auf der

größten deutschsprachigen Analytiker-Tagung, der ANAKON vom 17. bis 20. März 2009 in Berlin,

der Vorsitzende der Fachgruppe Analytische Chemie der Gesellschaft Deutscher Chemiker (GDCh),
Professor Dr. Klaus-Peter Jäckel, BASF SE

„Braucht die Industrie noch Analytiker?“

Seine Antwort: „Ein ganz klares Ja!

Über 300 Analytische Chemiker kommen im Erwin-Schrödinger-Zentrum in Berlin-Adlershof auf Einladung der GDCh, der Schweizerischen Chemischen Gesellschaft und der Österreichischen Gesellschaft für Analytische Chemie zusammen.

Die Topics umfassen

  • die Analytik in der Industrie ist dabei nur ein Thema.
  • Bioanalytik,
  • wirkungsbezogene Analytik,
  • Analytik im Spurenbereich,
  • Analytik und Gesetzgebung,
  • Produktkontrolle,
  • Prozessüberwachung
  • Qualitätssicherung,
  • Trenntechniken,
  • zerstörungsfreie Analytik
  • Analytik in der Hochdurchsatzforschung

Hochdurchsatzforschung – was ist das eigentlich? Letztlich die Forschung, mit der man schnell und effizient vielversprechende chemische Substanzen wie Katalysatoren und Wirkstoffe aufzufinden und zu optimieren versucht.
Im Eröffnungsvortrag zur ANAKON befasst sich Professor Dr. Oliver Trapp vom organisch-chemischen Institut der Universität Heidelberg mit diesem Thema.
Seine Hochdurchsatz-Multiplexing-Gaschromatographie gilt für viele Experten als eine der wichtigsten neuen Methoden in der Chemie, mit der Trapp eine Brücke zwischen Synthese, Katalyse und analytischer Chemie schlägt. Der Fachgruppenpreis für junge Wissenschaftler, den er 2003 auf der ANAKON erhielt, war weder eine der ersten noch eine der hochdotierten seiner bisherigen Auszeichnungen. Dennoch setzte der Fachgruppenpreis ein deutliches Zeichen für seine Karriere
.

Iin Berlin wird der Fachgruppenpreis 2009
wird an Dr. Carsten Engelhard verliehen, der nach erfolgreichen Forschungsarbeiten an der Universität Münster zurzeit an der Indiana University in Bloomington tätig ist.

Der Preis des Arbeitskreises für Mikro- und Spurenanalyse der Elemente und Elementspezies (
A.M.S.El.-Preis)
wird an Jens Heilmann, Universität Mainz vergeben.

Preisträger des Doktorandenpreises des Arbeitskreises Separation Science
sind Dr. Katja Melchior, Universität Salzburg, und Dr. Jens Künnemeyer, Universität Münster.

Die Clemens-Winkler-Medaille
wird an an Persönlichkeiten verliehen, die sich in ihrem Lebenswerk besondere Verdienste um die wissenschaftliche Entwicklung und die Förderung der Analytischen Chemie erworben haben.
Die Medaille erhalten in diesem Jahr die Professoren Dr. Werner Engewald und Dr. Dr. h.c. Adolf Zschunke, beide Leipzig.


Quelle : Pressemitteilung der GDCh v. 10.3.2009

nach oben

Der Wissenschafts- und Technologiepark Adlershof

Vom 17.-20. März 2009 findet in Berlin die Anakon 2009 statt. Der AK Prozessanalytik wird bei der Gestaltung der Anakon 2009 mitarbeiten:

Der AK Prozessanalytik wird mit einer Session mit 8 Vorträgen vertreten sein.

Details inkl. Flyer mit allen Themen der Anakon finden sich unter:

www.gdch.de/anakon2009

Zu den Themen gehören mehrere Schwerpunkte, die gut zu Lösungsbeiträgen des AK Prozessanalytik passen, wie z.B. "Analytik für Produktkontrolle, Prozessüberwachung und Qualitätssicherung" 
Der Vorstand des AK Prozessanalytik lädt daher hiermit alle Interessenten an der Prozessanalytik ein Vorträge und/oder Posterbeiträge zur Anakon anzumelden.

Bitte geben Sie diese Info auch an interessierte Kollegen weiter, damit rechtzeitig bis zur

Deadline (22. Okt. 2008)

auch ausreichend Anmeldungen für die Gestaltung eines Halbtages vorliegen.

Ein Mitglied des AK Vorstandes/erweiterten Vorstandes wird dann an der Auswahlsitzung teilnehmen und daraus versuchen einen interessanten Halbtag mit Anmeldungen aus der Prozessanalytik
zu gestalten.
 
Für den Vorstand des AK Prozessanalytik,
 
Stephan Küppers 

Tagungsort
Die ANAKON 2009 wird gemeinsam mit der BAM Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung und der Humboldt-Universität zu Berlin durchgeführt und findet im Erwin Schrödinger-Zentrum in Berlin-Adlershof statt.

Ziel der Tagung
Die ANAKON ist die gemeinsame Tagung für Analytiker aus allen Bereichen der Analytischen Chemie in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Sie bietet als internationale Tagung Gelegenheit zum bergreifenden fachlichen Gedankenaustausch, zur Diskussion aktueller Probleme und zur persönlichen Begegnung. Information und Diskussion sind ihre Leitthemen.
Während der ANAKON 2009 werden Arbeitskreise der Fachgruppe Analytische Chemie das Programm aktiv mitgestalten. Dies geschieht in Form eigener Sessions oder der Integration von Arbeitskreisveranstaltungen wie z. B. von Jahrestagungen. Die folgenden Arbeitskreise werden 2009 in Berlin aktiv dabei sein:

  • A.M.S.El.
  • AK Chemo- und Biosensoren
  • AK Prozessanalytik
  • AK Separation Science

Themen
Aus der Breite und Vielfalt der Analytik Schwerpunkte ausgewählt:

  • Analytik für Produktkontrolle, Prozessüberwachung Qualitätssicherung
  • Feinstaub – ein bekanntes Problem oder eine neue Herausforderung?
  • Analytik in komplexen Matrices
  • Immer nachweisstärker – Analytik Analytik im Spurenbereich
  • Analytik für die klinische Diagnostik
  • Analytik und Sicherheitsforschung
  • Analytik in der Hochdurchsatzforschung Zerstörungsfreie Analytik
  • High-Content-Screening
  • Wirkungsbezogene Analytik

Download Einladungs-Flyer (200 KB)


 

 

 

 

 

 

 



top

©

Analytic Journal Kontakt Der Analytik-Brief - Abo Firmen-Eintrag Das Analytic Journal Impressum Sitemap