Das Portal der Prozessanalytik PAT - Technologie und Prozesskontrolle

 
 

 




Fachberichte - Systemkomponeten - Probenaufbereitung - Entnahmesonden - Kühler - PAT- Pressen - Probenaufbereitungen - Sensoren - Ventile

Fachberichte

Tagungen

Prozessanalytik - generell

Gasanalytik

Flüssigkeitsanalytik

Feststoffanalytik

Partikelanalytik

Physikalische Parameter

Automatisierungslösungen Kontrolltechnologie

Systemkomponenten Probenaufbereitung

Dienstleister

 

Rubriken : Flüssigkeitsanalytik - Feststoffanalytik - Systemkomponenten / Probenaufbereitung
Automatisierte Probenvorbereitung für die Analytik von Rückständen und Kontaminaten
in Lebens- und Futtermitteln sowie in Umweltproben und biologischen Matrices


Automatisierte QuEChERS Methode für Standard-, Trocken- und Fettmatrices

Obertaufkirchen, Januar 2020

analytika 2020
Die LCTech GmbH automatisiert die in der Pestizidanalytik bewährte QuEChERS Methode
mit einem nicht-dispersiven Verfahren. Realisiert wird dabei nicht nur was QuEChERS verspricht (Quick, Easy, Cheap, Effective, Rugged and Safe), sondern zudem eine hohe Matrixabreicherung für minimierte Ionensuppressionen sowie reinere Extrakte für bessere Ergebnisse. 

In vielen Laboratorien
wird die Bearbeitung schwierig zu analysierender Matrices ohne den Einsatz von QuEChERS durchgeführt, da diese oft zusätzliche manuelle Schritte erfordern die sehr zeitaufwändig sind. Viele fettige Matrices benötigen beispielsweise ein Ausfrieren der Probe, was einen hohen Umstand darstellt.


LCTech
hat eine automatisierte, modifizierte QuEChERS-Methode für getrocknete Matrices wie Tee oder Gewürze, Standardmatrices wie Obst oder Gemüse und neu auch für fettige Matrices wie Butter oder Avocado, entwickelt, bei der oben beschriebene manuelle Schritte wegfallen.
Dieses nicht-dispersive Verfahren zeichnet sich durch Schnelligkeit, einfache Umsetzung und einen günstigen Preis aus.
Kleine, effiziente und sofort einsatzbereite SPE-Säulen, die ein LCTech eigenes Sorbens mit hoher Matrixbindung enthalten, ermöglichen minimierte Ionensuppressionen mit hohen Wiederfindungen und geringen Standardabweichungen. Darüber hinaus wird weniger Lösungsmittel benötigt, die Extrakte sind sauberer und die Ergebnisse besser als beim herkömmlichen Verfahren.
So wird die letztendliche Analytik robuster, die Daten leichter interpretierbar und Ausfälle werden vermieden, da keine Matrixverschmutzung auftritt.


Für die automatisierte Anwendung
der LCTech QuEChERS-Methode ist das FREESTYLE System mit einem SPE-Modul ausgestattet. Das nicht-dispersive Vorgehen der Methode in Kombination mit den miniaturisierten SPE-Säulen ermöglicht eine Aufreinigung innerhalb von ca. 10 Minuten.

Um den Automatisierungsgrad zu erhöhen,
kann das Robotiksystem über ein HPLC Direkt-Injektion Modul an ein LC-MS/MS angebunden werden. Direkt nach der SPE Aufreinigung wird ein Aliquot zur Analytik injiziert während die nächste Probe vorbereitet wird. So lassen sich Aufreinigung und Messung von bis zu 120 Proben einer Sequenz koppeln und führen zu einer optimalen Auslastung des LC-MS/MS Systems.
FREESTYLE verfügt über wenig bewegliche oder elektrische Teile, um Service- und Ausfallzeiten zu minimieren. Das System lässt sich flexibel mit anderen Modulen für weitere Applikationen kombinieren und nachrüsten. Damit bleibt die Freiheit erhalten, es den wechselnden Anforderungen im Laboralltag anzupassen.

analytic 2020
Überzeugen Sie sich selbst von den Vorteilen und der durchdachten Technologie von FREESTYLE QuEChERS auf der
analytica in München, Halle A2, Stand 400.

 


Pressemitteilung

 


top

©

Analytic Journal Kontakt Der Analytik-Brief - Abo Firmen-Eintrag Das Analytic Journal Impressum Sitemap